Schlachthof Tauberbischofsheim


Morgen jährt sich der Skandal um den McDonalds Schlachthof Tauberbischofsheim. Wir hatten brutale Gewalt gegen Rinder aufgedeckt. Bis zu 170 mal wurden Elektroschocker gegen einzelne Rinder eingesetzt. Die Betäubung versagte und Tierärzte blieben tatenlos. Nach einer langen Schließung für Modernisierungen gab die Firma OSI, der exklusive Fleischlieferant von McDonalds auf und machte den Betrieb für immer dicht. Dort waren 200 Rinder am Tag getötet worden. Im übrigen ein Fall, den sich die Politiker, die jetzt in der Videoüberwachung von Schlachthöfen die Lösung aller Probleme sehen, genauer anschauen sollten. Der Betrieb war in den Problembereichen videoüberwacht. Gelöst hat das gar nichts. Es laufen dutzende Strafverfahren. Wir hoffen auf Prozesse.