SOKO TV-Tipp

Heute 20:15 Rbb Fernsehen im Verbrauchermagazin Super. Markt Immer mehr schlachten - Und das übliche Grauen in den Ställen von WIESENHOF Wiesenhof möchte seine Tötungsfabrik in Niederlehme erneut vergrößern. Erst wurden dort illegal viel zu viel Tiere geschlachtet, jetzt möchte man noch mehr töten und braucht natürlich Opfer. Uns liegt Bildmaterial aus dem Oktober 2019 vor, das über mehrere Tage die Zustände bei einem gigantischen Wiesenhof-Zulieferer in Königs Wusterhausen um die Ecke von Niederlehme zeigt: Sterbende Tiere, Tiere die nicht ans Wasser kommen, Kadaver, die in den Boden getrampelt sind, Kadaver an einer Türklinke und Arbeiter, die rücksichtslos durch die Tiere laufen und Stress und Panik verursachen. Schwache Tiere werden wohl per Genickbruch getötet. Dort leben über eine Millionen Masthühner in ca.40 Hallen, versteckt in einem Waldgebiet. Wir haben am 05.12.2019 das Veterinäramt informiert. Eine Antwort erhielten wir nie.


Klickt auf den Link um den Beitrag nachzulesen:


https://www.rbb24.de/wirtschaft/beitrag/2020/01/gefluegelproduzent-wiesenhof-strafanzeige-gegen-landwirt-tierwoh.html




SOKO Tierschutz e.V.

Bodenehrstraße 20

81373 München

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle