Fleisch-Mast in Deutschland

Ein Betrieb in Niedersachsen von gestern.


Rindfleisch kommt nicht nur von kaputt gemolkenen Milchkühen, die nach wenigen Jahren der Ausbeutung aussortiert werden, sondern auch von ca. 1,9 Millionen Mast Rindern.


„Leben“ auf 1,8 - 2,7 qm auf Beton-Spaltenböden bedeckt mit den eigenen Fäkalien. Leider haben unsere Gesetzgeber vergessen die Rindermast gesetzlich zu regeln, dadurch entstand ein Chaos, dass die Tierausbeuter zu nutzen wissen.


Hörner werden gerne im Kälberalter ausgebrannt und verstümmelt, denn sie stören in solchen Zellen. Nach der Mast werden diese jugendlichen Tiere ermordet werden.


Die ökologischen Folgen sind massiv. Gülle, Klimakiller Methan, Futter aus aller Welt und Verseuchung von Luft, Wasser und Erdreich.


In Deutschland gibt es zehntausende solcher Betriebe.