Die vierte Adventskerze brennt!

Jeden Sonntag erleuchten wir die untätige Politik. Und heute am 4. Advent im Besonderen wird die Bundeskanzlerin per Beamer erleuchtet. Am 11.09.2017 vor der Wiederwahl von Angela Merkel, in der Sendung Wahlarena ARD, konnten Bürger*innen Fragen an die Bundeskanzlerin stellen. Eine davon betraf Tierversuche. Frau Wolf: »Obwohl es einen breiten, gesellschaftlichen Konsens gibt zur Reduzierung und Abschaffung der Tierversuche, finde ich in Ihrem Wahlprogramm keinerlei konkrete Ziele, dies umzusetzen. Stattdessen gehen immer noch Milliarden Steuergelder in die konventionelle Tierversuchsforschung und ein verschwindend geringer Teil von 5 Millionen in die Alternativforschung. Da seh ich keinerlei Hinweise auf Verschiebung von Steuergeldern. Und wenn ich mir unsere Nachbarn anschaue, die Niederlande, die 2025 tierversuchsfrei eine moderne, effiziente Forschung ohne Tierversuche durchführen wollen, frag ich mich, was sind Ihre Ziele, um auf diesen Zug noch aufzuspringen und auch der Forderung der breiten Gesellschaft nachzugehen, denn da passiert nichts.« Frau Merkel: »Also dass nichts passiert ist äh ... vielleicht passiert nicht genug und vielleicht kann ich Ihnen da auch nicht genug versprechen. Was die, also wir haben schon relativ strenge Regelungen. Sie wissen auch, dass wir eine sehr kritische Öffentlichkeit haben und Tierversuche sehr stark eingeschränkt wurden und …« Frau Wolf: . »… Über 3 Mio. Tiere, die verbraucht werden. Da sind die wirbellosen nicht dabei und da ist der Ausschuss der Versuchsmodelle nicht dabei. Und die Tendenz ist eher steigend. Also wir gehen mit unserem Goldstandard eher wieder ins Mittelalter zurück, und nicht in die moderne Forschung.« Moderator: »Lassen Sie Frau Merkel antworten.« Frau Wolf: »Pardon!« Frau Merkel: »Also nach meiner, …ich hab mich mit Hirnforschern zum Beispiel unterhalten, die mir immer wieder gesagt haben, dass in Deutschland die Forschungsbedingungen sehr restriktiv sind und die dann auch in andere Lönder gegangen sind. Da sag ich Ihnen jetzt ganz ehrlich: Sie wissen mehr als ich über dieses Themenfeld und deshalb müsste ich mich da erstmal kundig machen, was wir wirklich für alternative Dinge machen. Wir haben da in unserem Regierungsprogramm in der Tat wenig dazu und deshalb mach ich das Angebot, geben Sie mir nochmal Ihre Adresse und dann sag ich Ihnen nochmal spezifisch, ehe ich hier irgendwas vor mich hin rede, was Sie nicht zufrieden stellt, weil Sie viel zu viel wissen.« Moderator: » Ja ist doch gut ….« Die versprochene Antwort erhielt Frau Wolf aus Niedersachsen nie. Frau Merkel und ihre LandwirtschaftsministerInnen verrieten die Tiere auf allen Ebenen, in der Massentierhaltung, in Zoo und Zirkus, auf Tiertransporten und besonders Tierversuchen. Stellt ihr doch nochmal diese Frage, die sie bis heute nicht beantwortet hat. Kontaktformular: https://www.bundeskanzlerin.de/bkin-de/kontakt https://www.cdu.de/kontakt-merkel Kontaktformular in Gebärdensprache: https://www.bundeskanzlerin.de/…/stellen-sie-ihre-anfrage-i… LPT SCHLIESSEN! JETZT! FÜR IMMER!




SOKO Tierschutz e.V.

Bodenehrstraße 20

81373 München

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle