Der Skandals-Schlachter auf dem Wahlzettel-Ist der CDU nichts zu grausig?

Im Schlachthof Maretzki in Düdenbüttel bei Stade, wurden systematisch illegal kranke und verletzte Rinder geschlachtet und das Fleisch EU weit gehandelt. Die Tiertransporter der Firma schleiften die Tiere brutal und bei vollem Bewusstsein per Seilwinde in die Fahrzeuge. Jetzt taucht der verantwortliche Geschäftsführer bei der Wahl auf. Hier gehts zum Video.