Tierkinder in Ketten

Ohne jährliche Kälber, keine Kälbermilch für die Menschen. Kälber sind in der Milchindustrie eine lästige Notwendigkeit, die kaum noch Profit bringt. SOKO Teams fanden entsorgte Kälber in Straßengräben, Güllebehältern und skelettiert hinter Milchfarmen.

In diesem Fall wurden die den Müttern entrissenen Kälber angekettet. So manches Tier starb elendig an den kurzen Eisenketten. Die schwachen, verletzten Mütter wurden mit dem Traktor umhergeschleift und bei Wind und Wetter zu den toten Tieren gelegt. Wie ihre Kinder: Kaum Futter, kaum Trinken, Kälte, Siechtum. Hier konnten wir eingreifen. Das Leid der Kälber und ihrer Mütter ist aber Alltag. Es gibt gute Alternativen zu Kälbermilch. Hier gehts zum Video.