Ihr fragt oft nach den Folgen von der Qual an den Downern


Auf die Behörden braucht ihr nicht hoffen. Ein Jahr nach der Anzeige zahlreicher Milchviehbetriebe arbeiten alle Betriebe schadlos weiter. Die Staatsanwaltschaft hat noch nicht einmal das Videomaterial abschließend gesichtet. Man benötige Gutachten.... Wenn ein Bauer ein hunderte Kilogramm schweres Rind an einem blutigen, verwundeten Fuß mit einer Eisenkette per Seilwinde in einen Transporter schleift oder ein weiterer ein Hanfseil durch das Auge einer Kuh reißt, dann braucht man kein Gutachten, dann schickt man solche Tierquäler direkt ins Gefängnis. Wir erwarten uns die Anklage von jedem der 20 Bauern, Transportfahrer und Schlachter. Gegen das untätige Veterinäramt werden wir weiter vorgehen. Wir bleiben dran. Und ihr probiert bitte mal Hafermilch :)




SOKO Tierschutz e.V.

Bodenehrstraße 20

81373 München

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle