Wie die Schwerpunkt Staatsanwaltschaft für Tierschutzfälle in der Landwirtschaft Oldenburg, ebendies

gehts zum Beitrag.DRAFTJS_BLOCK_KEY:8m27ach Mülln

Vor drei Jahren deckten wir auf, dass der Schlachthof Maretzki aus Düdenbüttel systematisch schwer kranke und verletzte Tiere mit seinen „Kadaver Taxis“ (so nennt man diese kleinen Viehanhänger für diese illegalen Transporte in der Branche) in der Region Cuxhaven/Stade einsammelte und illegal schlachtete. Der örtliche Tierarzt sah weg wie die gebrochenen Tiere eintrafen und das Fleisch ging von dieser kleinen Schlachterei bis nach Schweden um dort zu Kotbullar zu werden.

DREI Jahre später: Kein Prozess, keine Anklage, ein Schlachtclan, der unbedingt wieder los schlachten will und eine Staatsanwaltschaft, die offensichtlich genau das macht, was sie soll. Nämlich alles möglichst in die Länge ziehen, korrupte Veterinärämter schonen und möglichst zarte Sträfchen, wenn es kaum noch jemand merkt.

Herr Oberstaatsanwalt Lucks! Aufwachen oder Platz machen. Hier gehts zum Beitrag.