Sie quälen weiter, solange die Milch fließt



In den Monaten nach der Aufdeckung der Zustände im Allgäu durch SOKO Tierschutz, ging das Leiden einfach weiter. Das ist jetzt amtlich. Es gab Strafanzeigen, Bestandsreduzierung, regelmäßige Kontrollen und trotzdem: Kälber ohne Wasser, kranke Kühe und viel zu eng gehaltene Tiere verwahrlost im Dreck. Bußgelder und Moralpredigten perlen an den Mega Milchbauern ab und auch um die Authorität des Staates steht es nicht gut gegen mächtige Agrarunternehmer. Aktuell wurde zwar Anklage gegen die Haupttäter erhoben, aber ob und wann es einen Prozess geben wird, steht noch in den Sternen. Abschreckung geht anders. Dann müssen eben die Menschen ran, denn wie die Überschrift schon sagte. Das Leid geht nur weiter, wenn die Milch fließt... https://www.sueddeutsche.de/bayern/allgaeu-milchbauern-tierschutz-verstoesse-bad-groenenbach-dietmannsried-1.5042197?fbclid=IwAR22RFfL_x2FbEeSlbmm33NVqYA6t0juZP6sdW3FNHhds9HplFMUVJyMQpY https://www.abendzeitung-muenchen.de/bayern/tierquaelerei-im-allgaeu-nimmt-offenbar-kein-ende-art-671661

SOKO Tierschutz e.V.

Bodenehrstraße 20

81373 München

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle