Jetzt startet gleich eine Pressekonferenz des Landkreises Böblingen und des Schlachthofes.



Unsere Fragen an die Politik: Sehr geehrte Damen und Herren, Wir nehmen Bezug auf ihre Presseerklärung vom 30.08.2020 zum Schlachthof Gärtringen. Leider ist diese nicht zufriedenstellend und lässt mehr Fragen offen als sie beantwortet. Darum möchten wir Sie bitten, diese Fragen zeitnah zu beantworten. 1. Seit wann sind ihnen die Mängel bei Zutrieb und Betäubungsanlage bekannt? 2. Gab es in der Vergangenheit Auflagen zum Umbau, die nicht erfüllt wurden? 3. Wurden gegen den Schlachthof Zwangsgelder wegen Mängeln angedroht oder verhängt? 4. Auf welche Mängel bei den Betäubungsanlagen beziehen die sich? 5. Wurden in den letzten 10 Jahren Strafverfahren oder Bußgeldverfahren wegen Tierschutz oder Hygiene Delikten gegen den Schlachthof Gärtringen eingeleitet? 6. Verfügt das Personal über die geeignete Sachkunde und durften die Betäubungen von dem Personal durchgeführt werden? 7. Welche Maßnahmen wurden in Bezug auf das Personal als Soforthilfe eingeleitet? 8. Welche Maßnahmen wurden in Bezug auf die von der Aufdeckung belasteten amtlichen Veterinäre bzw. Amtsveterinäre eingeleitet? 9. Warum wurden Missstände in dem Betrieb nicht schon früher behoben? 10. Warum wird der Schlachthof nicht geschlossen? Wer sich diese Fragen auch stellt, kann sie gerne an Amt, Politik und Regierung stellen.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Petition -helft mit!

https://epetitionen.bundestag.de/content/petitionen/_2020/_11/_09/Petition_117845.html Es geht um die Verschärfung des Tierschutz Strafrechts. Die Forderung ist, dass versuchte Tierquälerei endlich st

SOKO Tierschutz e.V.

Bodenehrstraße 20

81373 München

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle