Erfolg: Schweinequäler von Berghülen verurteilt.Bauer ist jetzt vorbestraft.

Es geht doch! Nicht einmal nach einem Jahr nachdem SOKO Tierschutz die schrecklichen Zustände in dem Schweinemastbetrieb nahe Ulm aufgedeckt hatte, ist die Tierfabrik still gelegt und der Bauer erhielt einen Strafbefehl (vermutlich einige tausend Euro) und gilt nun als Vorbestraft (also mehr als 90 Tagessätze Geldstrafe).

Das zeigt, dass in Baden Württemberg die Uhren der Justiz tatsächlich anders ticken als in Niedersachen oder NRW wo man bis heute auf die Prozesse von unseren Aufdeckungen von 2017-2019 wartet.

Fragt sich nur, wann die Politik im Ländle dafür sorgt, dass wir nicht dauernd solche schrecklichen Zustände finden müssen. Unsere to do Liste ist leider sehr lang.



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Staatsanwaltschaft fordert 2 Jahre und 10 Monate und 2 Jahre 6 Monate für die zwei Täter! Das würde Knast bedeuten!