Die Hölle von Bad Iburg kommt vor Gericht


Anklage gegen zahlreiche Bauern, Schlachter und Viehtransportfahrer. In der Landschlachterei Temme in Bad Iburg ( Niedersachsen) herrschten Zustände, die man sonst eher bei Tiertransporten im Libanon erwarten würde. Wir machten den Laden dicht. Mit extremer Brutalität und krimineller Energie wurden systematisch kranke, schwerst verletzte Kühe geschlachtet. Davor Gewalt: Schläge, Tritte, Elektroschocks. SOKO Tierschutz enttarnte ein Netzwerk aus einem Dutzend Tiertransportfirmen und zahlreichen Landwirten aus 7 Bundesländern. Die so genannten „Kadaver Taxis“ sammelten die kranken Transport unfähigen Kühe bundesweit ein und die Seilwinde in Bad Iburg schleifte die Kühe teils mit offenen Brüchen aus den Transportern. Kälber wurden die Rampe herunter geworfen und die Metzger lachten und scherzten zu den Straftaten. Amtliche Tierärzte sahen weg oder hielten hilfsbereit den Haken der Seilwinde für die Metzger. Die Staatsanwaltschaft hat jetzt Anklage erhoben. „Das ist der schlimmste Tierschutzskandal der deutschen Geschichte und Haftstrafen sind hier unumgänglich. Der Staat hat nach all den vertanen Chancen die Möglichkeit zu zeigen, dass Verbrechen gegen Tiere mit dem vollen Maß der Möglichkeiten geahndet wird.“ so Friedrich Mülln von SOKO Tierschutz.




SOKO Tierschutz e.V.

Bodenehrstraße 20

81373 München

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle