Der SPD Bürgermeister Peter Tschentscher von Hamburg bekam Besuch von Tierschützern.

Was sie berichten erschüttert.


Hallo Leute, ein kleines Trüppchen von uns, war heute zur Bürgersprechstunde der SPD, um dem werten Herrn Tschentscher ein paar tierschutzrelevante Themen zu fragen. Hier mussten wir leider feststellen, dass dieses Thema, bei der SPD, wohl nicht existent ist. Zum Thema Tierversuche hatte er zu berichten, dass man in Hamburg größtenteils "... doch ein bisschen Fische beobachten würde.. und man doch als Hundebesitzer froh sein sollte, dass es Tierversuche gibt, da ja auch der geliebte "Haustierhund" von neuen Medikamenten profitieren würde. LPT wurde ganz außen vor gelassen. Fazit: Er hat das Thema runtergespielt und sowas von verschönt... Der Dame die sich für Stadttauben eingesetzt hat, wurde mit purer Arroganz und Ignoranz begegnet, wie so viele, von ihm nicht als wichtig empfunden, Themen ebenfalls. Besorgte Bürger mit Fragen, die nicht ins Bild passten, harsch abgebügelt.. Am 12.12. findet die nächste Bürgerstunde, der SPD, in Bergedorf statt. Leute, wenn ihr könnt, erscheint zahlreich und macht euren Unmut Platz !!! Was wir meinen: Wir sollten am 12.12 mehr sein. Vielleicht kommt man an uns dann nicht mehr so leicht vorbei. Schreiben wir doch mal zur Abwechslung mal alle an Herrn Künert, vielleicht kann er begreifen, dass die SPD sich kaum leisten kann die Tierfreunde zu verlieren. mailto:kevin.kuehnert@jusos.de




SOKO Tierschutz e.V.

Bodenehrstraße 20

81373 München

  • Facebook - White Circle
  • YouTube - White Circle
  • Instagram - White Circle