Als wir vor einigen Monaten ähnliche Bilder zeigten, hieß es von den Jägern: Lüge

Unser Team besuchte vor wenigen Wochen mehrere Fasanerien, also Massentierhaltungen für die Jagd in Ungarn. Dort sahen wir diese verstümmelten Fasane, deren Schnäbel durchbohrt und mit einer Art Maulkorb versehen wurden, damit sich die Tiere in den engen Gehegen nicht tot hacken bevor man sie aussetzen und erschießen kann. Denn ihr Ziel wird eine Treibjagd für den Spaß am Töten sein, gerne auch nach längeren Tiertransporten in ferne Länder.


Ein weiterer Grund ein Ende dieses Blutsports zu fordern.